Allgemein

Gooooo-Kart!!!


Ja, an einem der heißesten Tage des Jahres haben sich fünf verrückte Leute zusammengetroffen, um an einem noch heißerem Rennen teilzunehmen.
Um 16 Uhr haben wir (Andreas Pf., Frank K., Stefanie B., Sonja H. und ich) zum Formula One Go-Kart nach Nürnberg gefahren.
Leider mussten wir uns erst einmal mit einem blöden Anmeldeformular für Werbezwecke und einer recht blöden Bedienung rumschlagen. Aber als wir dann auch diese Hürde gemeistert haben, ging es endlich eine Stunde später an den Start. 10 Go-Kart gingen an den Start, die Einen geübt, die Anderen weniger. Für die bezahlten 18,- DM durfte man laut Beschreibung 9 Minuten fahren…
Go… go… go… Anfangs haben wir uns ja garnicht getraut auf die Tube zu drücken, aber nach der dritten Runde, konnte man uns ja garnicht mehr bremsen, was einige Idioten auch wörtlich genommen haben. Den, wie schon die „Bedienungsanleitung“ sagte:“Die Go-Karts sind keine Autoscooter“. Da wurde geschoben und gedrängelt und selbst in der Gelbphase haben diese Deppen es nicht lassen können ihren Rasserinstinkt zu unterdrücken. Ach ja, wir hatten ja noch zwei Newbies mit am Start dabei: Sonja und Stefanie, die zwar zu Anfangs den Verkehr recht aufgehalten haben, aber immer schön brav zur Seite gingen und dann am Schluss ähnliche Zeiten wie wir hin bekamen.
Aber schauts euch doch einfach selber an.
Andreas Pf. (12), Andreas C. (5), Frank K. (11), Sonja H. (10), Stefanie B. (8) Die Zahlen sind die Nummern der Karts.Sollte euch jetzt auch das Rennfieber gepackt haben, dann haltet euch demnächst bereit, wenn wir uns an den Start begeben und 60 Minuten durchfahren wollen. Nur etwas für wahre Profis…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.