Allgemein

Desiderate sposarli? oder Eine italienische Hochzeit


Was passiert, wenn ein italienischer Forrest Gump/Rain Man-Typ, der die Reinkarnation von Marlon Brando aus der Pate ist, in Australien wohnt und keine Italienerin abbekommt? Er wird zu einer Heiratsvermittlerin geschickt, die ihm hier mal eine schöne Frau mit nur einem Bein andreht oder da doch mal eine kleine Schönheit, die so klingt wie ein Arschgeschwür. Dumm nur, wenn man einen netten Brief schreibt, alles auf eine Karte setzt und dann nicht sein eigenes Photo mitschickt, sondern dass vom des besser aussehenden Bruder und sich die angebete Angebetete auch noch in selbigen verliebt. So kommts dann auch, dass die deutsche Synchronstimme von Alyson Hannigan 1-zu-1 die gleichen Sprüche ablässt wie in American Pie und man sich sofort zurückerinnert an „damals im Ferienlager“!
Leider kann Giovanni Ribisi wirklich nichts anderes sagen als „oh Rosetta“ oder „oh Conchetta“ – breitet dazu seine Arme aus und haucht die beiden Sätze aus seinem Mund als sei er „il Padre“ persönlich!
Der Film wird dann lustig, wenn man sich vorstellt, dass er sich in ein Arschgeschwür verliebt hat! :) Ansonsten kann ich dem Film wirklich nichts gutes abgewinnen. Das witzigste an dem Abend war, dass ich in Nürnberg mehr Leute getroffen hab, als in Erlangen den ganzen Tag über 😀

Bonsay! Alles Gute zum Geburtstag! 24 ist schon assig. Noch ein Jahr mehr und du bist ein viertel Jahrhundert alt! Wahnsinn!

15 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.