Allgemein

Phonetik


Ist es denn so schwer CAPPELL gescheit auszusprechen?!?!?! Man spreche APPELL (ein geläufiges deutsches Wort: frz. appel, zu: appeler (auf)rufen lat. appellare, appellieren) und setze ein K (gespr.: Ka) davor, schreibe dies aber stattdessen mit C.
Soviel dazu. Zurück zur Werbung…

13 Comments

  • also entweder es liegt an deiner beschreibung oder ich hab was an der zunge. wie wars nochmal cabl c cal cab cabla
    himmelarschundzwirn es klappt nicht

  • Ach Herr Kappl, nehmens des doch net immer gar so ernst! Mir sin hier schließlich in Frankn!!!

  • Nach meiner Beschreibung könnte man es höchstens noch Ka’appell aussprechen. Andere Varianten sind nach der deutschen Phonetik (siehe Duden) nicht möglich! Selbst in Frang’n nicht!

  • ich bin froh, ein gesundes hochdeutsch zu sprechen. auf ein paar feinheiten wie „fei“ (nicht „feil“!!) oder „net“ kommts ja nicht an. dieses bauernfränkisch ist zum kotzen

  • Ihr habt’s Probleme … ist es jetzt Majestätsbeleidigung, wenn man deinen Nachnahmen falsch ausspricht? Ich find es viel krasser, wenn jemand „Seeeeeeebi“ sagt, obwohl er/sie „Sebbi“ sieht … doppelter Konsonant = doll viel härter und schneller aussprechen tun 🙂

  • na wenn hier alle am motzen sind: toll ist es auch, wenn man mich „kathrn“ ruft. hallo?! wozu hab ich ein „i“ ? Bei mir hat man gleich ein stein im brett wenn mans ordentlich ausspricht. nochmal zum mitschreiben: kathrIn.
    ach ja, ich werde mit „h“ geschrieben. super ne? also katHrIn

  • Wer spricht dich denn ohne „i“ aus? oder schreibt dich ohne „h“?
    Doppelte Konsonanten werden nicht immer härter gesprochen (siehe eigentlichen Blog).

Comments are closed.