Allgemein

vma 2004


MTV VMA 2004 Zu früher Stunde beginnen in Miami die MTV VMA 2004!
Angefangen mit einem 1 1/2stündigen Vorbericht gehts um 2 Uhr dann zur eigentlichen Show. Jay Z wird durch die Show führen um euch unter anderen die Gewinner in den Kategorien u.a.: Best Video of the Year, Best Male/Female Video, Best Dance aber auch so coole Kategorien wie Best Video Game Soundtrack (Madden NFL 2004, Need for Speed Underground, SSX 3, Tony Hawks Underground und True Crime: Streets of L.A.) und Best Special Effects (Incubus, Modest Mouse, OutKast, Steriogram und The White Stripes) zu präsentieren. Und wer nach 3 Stunden jeden einzelnen Gewinner gesehen hat, kann sich nochmal die After-Show-Party bis 5:30 Uhr geben.

Update: Bestes Video 2004 hat gewonnen: OutKast mit „Hey Ya!“, Usher gewannmit „Yeah“ den „Best Male Video“-Award, Beyonce Knowles gewann in der Sparte der Frauen mit „Naughty Girl“.

3 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.