Allgemein

Hire or Fire – Der beste Job der Welt


Heute war die erste Show dran und ich muss sagen: macht Lust auf mehr! Schade, dass ich mich noch nicht dafür bewerben durfte… aber es gibt ja noch andere Möglichkeiten seine Ideen an den Mann zu bringen :)
de-Mol-sei-Dank oder so…

Update: In der ersten Folge ist Anthony rausgeflogen, nachdem er wirklich nichts gemacht hatte. „Und tschüss…!“ Mehr kann man dazu einfach nicht sagen…
Hire or Fire – Der beste Job der Welt“ ist die erste neue Show von endemol seit dem er sich losgesagt hat und seine eigene Produktionsfirma nun am Start ist die deutsche Senderlandschaft zu beglücken.
Die Seite hat sogar schon einen iF-Award für „Interface für die Corporate Webpage“ erhalten… genau wie damals t3medien 😛
Sehr geil finde ich aber den elektronischen Programmguide, der einfach nur geil gestaltet und programmiert wurde! (in flash).

In der einen oder anderen Show werden auch mal mehr als nur eine Person rausfliegen! Und wenn man sich das alles mal genau durchließt und sich das Niederländisch ein bisschen zu Gemüte führt, dann sucht John de Mol einen Creative Director für seinen neuen Sender Tampa TV (Projektname). Was dann aber Caroline Beil und Alain Midzic dort machen – außer böse schauen und die Leute um 1 Uhr nachts aus den Betten zu jagen – sei dahingestellt.
Das Format an sich ist wirklich genial, John de Mol gibt eine recht gute Figur ab, da er sich selbst spielt (oder lebt) aber die Kandidaten sind mir alle etwas zu aufgesetzt und die Show von der Zeit her viel zu knapp bemessen :(

Update: Schade… John de Mol hat die Show selbst gefeuert, nachdem nur 900.000 Leute in der relevanten Zielgruppe zugeschaut hatten :( Schade eigentlich! Wer ist denn nun der Gewinner der Sendung geworden? Schließlich ist es ja nur eine Aufzeichnung aus dem Sommer gewesen…

Update: Hire or Fire wird immer abenteuerlicher – jetzt gab es doch in der aktuellen Ausgabe des Focus eine doppelseitige Werbung, die darauf hinwieß, dass die begnadete Sendung immer Montags zu sehen sein soll… lol ohne Ende

One Comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.