Allgemein

Bergkirchweih Tag 2


Die gestrige Bergkirchweih war mal wieder richtig lustig! Fast schon wieder zu lustig, zu feucht und zu fröhlich. Aber mal eins nachm anderen:
Bin erst gegen 20 Uhr hoch gekommen und hab eine ehemalige Praktikantin von mir getroffen bei der wir (Bonsay und ich) einige Zeit geblieben sind, bis wir uns dann wieder aufn Weg gemacht haben um noch ein paar bekannte Gesichter zu suchen. So haben wir dann auch noch den Flo und die Susi getroffen, uns ein paar Bands angeschaut (*schwupps* war das Licht aus) und die ersten paar Fahrgeschäfte begutachtet.

Der Spaß hat dann angefangen, als wir uns in die kleine Gartenlaube am Fuße des Bergs gestellt haben. Das Bier war billiger, die Gesichter bekannter und die Stimmung besser. Hier sind wir dann bis weit über das Ende geblieben. Fragt mich nicht wie oft wir „Schaaaah Lalala Lalalalalalalalaaaa Schalalalalalalaaaaahhh“ gesungen haben. Aber dieser Dauerbrenner sorgt für Heiterkeit auf jeder Party! 😀
Zwischendurch noch etwas „Da sima dabei…“ und die Stimmung steigt auf ihren Siedepunkt!
Man konnte auch super alle Leute begutachten, die den Berg runterkommen. Hierbei wurde ich dann auch noch von dem einen oder anderen Mädel aufgehalten, nach ner Nummer gefragt (Oh Gott – die 35+), die andere meinte, dass wir uns später noch im Papas treffen oder 3 die meinen Epileptiker-Pullover toll fanden. :)

Kleiner Medizinerwitz am Rande: Welcher Muskel sorgt dafür, dass sich die Vorhaut des Mannes bewegt? Antwort: Orbicularis Oris

Im Bertos gings dann weiter, wobei von uns 3en einer nicht mehr wirklich körperlich anwesend war (ich wars nicht). Der Alkohol und die Mädels haben ihn aber in Bewegung gehalten. Wie du nach Hause gekommen bist frag ich mich aber heute immer noch? 😀

Gegen halb 3 Uhr bin ich dann aber auch nach Hause gefahren und wurde – nach 8 Jahren Führerschein – zum ersten Mal von der Polizei zu einer Alkoholkontrolle rausgezogen! Das wurde auch noch zu einem weiteren Highlight des Abends: Das erste Mal geblasen: 0,24 mg/l. Dann sollte ich 5 Minuten im Auto warten. Das zweite Mal geblasen und 0,26 mg/l Alkohol in der Atemluft gehabt. (Erlaubt sind maximal 0,25 mg/l ohne dass einem eine Ordnungswiderigkeit zu Lasten gelegt werden kann). Also musste ich mit auf die Hauptwache und musste dort einen Kontrolltest durchführen. Und wieder geblasen: Beim ersten Mal 0,22 mg/l und beim zweiten Mal ebenfalls 0,22 mg/l. Also war nix. Ich wurde wieder zu meinem Auto zurück gefahren (kurz vor der Haustür) und durfte nach Hause fahren.
Für diejenigen, die keinen Alkoholrechner zur Hand haben: Ich hatte 1 ganze Maß und 2 Flaschen Bier über den Abend hinweg verteilt und den Tag über recht wenig gegessen. Aber jetzt bin ich um eine Erfahrung und ein Erlebnis reicher.

Fazit des Abends: Wir sollten alle wieder etwas männlicher werden! Mehr Rülpsen, mehr markige Sprüche und mehr Anzüglichkeiten! :) Mit dem Spruch hats zwar gestern Abend nicht funktioniert – wobei einige schon gegrinst haben. Aber ich geb ja so schnell nicht auf.

In diesem Sinne: Heute Abend seh ma uns wieder.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.