Allgemein

McDonalds Multimarketing


Das Marketing von McDonalds wird in der Regel von den Landesregionen aus gesteuert, aber von Werbeagenturen des jeweiligen Landes betreut. Größere Kampagnen kommen federführend von Heye aus München und werden dann wohl in einen großen Pool gegeben auf den dann die einzelnen Länder drauf zugreifen dürfen. So und nicht anders kann man sich nur die derzeitigen Werbeaktionen rund um die WM erklären.
Jeder hier in Deutschland kennt ja die Indianer ausm Fernsehen. Der eine mit dem Ohr am Boden hört ein komisches „niiit niit“. Und was hört er in der Schweiz? Indianer (.mpg)! Klingt komisch, ist aber so. So viel zur Werbung.

Jetzt aber mal zu den Produkten. Das Megaunternehmen McDonalds (egal, ob Franchise oder nicht) hat einen irren logistischen Aufwand um all seine Restaurants zu beliefern. Hier muss jeder Zentimeter genutzt werden. Und die Buns und Buletten müssen maßgenau sein. Nicht nur, damit sie aufm Brötchen gut aussehen, sondern auch gut gelagert und portioniert werden können.
Um hier einen Burger zu verkaufen geht auch hier nur ein Baukastensystem. Bestimmte Zwiebeln, eine definierte Anzahl an entwickelten Brötchen, Fleischarten (in Form, Farbe und Geschmack) etc.
Hierrauf kann nun das Marketing oder die Köche zugreifen und zum Beispiel einen McBacon basteln. Was ich hier schreibe, denk ich mir alles nur aus, ich weiß es nicht genau – aber es scheint bis jetzt zu stimmen.
Komisch nur, dass der McGermany in Österreich (trotz einheitlichem Marketing) anders ausschaut als in der Schweiz, beide aber irgendwie Ähnlichkeiten aufweisen.

17 Comments

  • Du hast offensichtlich noch nie die Anfangsszene von Pulp Fiction gesehen, oder? :-) In Amerika gibt es nämlich auch kein Bier bei McDonalds … und einen Viertelpfünder kennen wir hier auch nicht (metrisches System) …

  • Pulp Fiction hab ich wirklich noch nie gesehen. Und der Doppelpfünder entspricht doch dem deutschen Royal TS oder?

    Finds nur komisch, dass vieles vom Franchisekonzept her gleich ist, anderes aber scheinbar aus Absicht heraus nicht. Nur mit welchem System dahinter?
    Und warum ist die Werbung in Teilen anders?!

  • „Pulp Fiction“ solltest Du nachholen; nicht ohne Grund auf Platz 10 in der Top 250 der IMDB: http://german.imdb.com/title/tt0110912/

    Die Anfangsszene geht so: Vincent (Travolta) erklärt Jules (Jackson), dass McD in Europa ganz anders ist als in den USA.

    Vincent: And you know what they call a… a… a Quarter Pounder with Cheese in Paris?
    Jules: They don’t call it a Quarter Pounder with cheese?
    Vincent: No man, they got the metric system. They wouldn’t know what the fuck a Quarter Pounder is.
    Jules: Then what do they call it?
    Vincent: They call it a Royale with cheese.
    Jules: A Royale with cheese. What do they call a Big Mac?
    Vincent: Well, a Big Mac’s a Big Mac, but they call it le Big-Mac.
    Jules: Le Big-Mac. Ha ha ha ha. What do they call a Whopper?
    Vincent: I dunno, I didn’t go into Burger King.

  • SpamKarma macht, dass meine Seite nicht mehr gescheit geladen wird… muss ich mir mal zuhause gescheit anschauen.
    Oder stimmt da irgendwas mit meinem Theme (da gabs ja schon mal Probleme) und Blogmetrix nicht überein?
    Hab SK erst mal ausgestellt, da man sonst die einzelnen Artikel gar nicht mehr lesen kann. Mal schauen, was Akismet alleine kann 😀

  • Ein Doppelpfünder? Übersetzt du so „Quarterpounder“?

    Btw hab ich die DVD, nur falls du die Originalfassung brauchst. Die ist ohne Hasen.

  • Upps, natürlich VIERTELpfünder. Da waren die Finger wieder schneller als der Kopf. Und gerade wollte ich noch davon berichten, dass ich meine Englisch-Zertifikatsprüfung mit 29 von 30 Punkten bestanden hab.
    Naja. Dann lieber keinen eigenen Artikel drauß machen, sondern nur nen kleinen Kommentar nebenbei.

    Die Fassung mit den Hasen war mir wirklich etwas zu kurz. Auch fand ich viele gar nicht lustig. Der einzig gute war Shining.

    @DVD-Angebot: Cool! Merci. Könntest du die morgen Nachmittag mitbringen?

  • Sebbi? Gehts wieder?

    Interessant ist dass deine Kommentare hier nicht auftauchen, aber trotzem in meinem Feedreader aufblinken …

  • Dass sie im Feedreader aufblinken kann daran liegen, dass ich sie manuell freigeschalten habe.
    irgendwas stimmt aber nicht mit spamkarma, meiner seite oder sonst irgendwas…. sehr strange

  • Das, was der Sebbi und ich hier geschrieben haben – tut mal nichts zur Sache. Haben versucht meine Internetseite zu fixen, weil da irgendwas nicht stimmt.
    Wenn bei einem von euch mal ein Kommentar verschluckt werden sollte, meldet euch bitte über die Mailadresse im Kontaktformular.
    Danke

  • mich würde interessieren, wo der gewinn abbleibt, der sich aus der tatsache ergibt, dass ein nackter burger bei mcdo soviel kostet wie ein döner – die herstellungskosten aber niedriger sein dürften da ja vom einkauf der rohstoffe bis zur lieferung des burgers aufs tablett alles optimiert und industrialisiert ist

Comments are closed.