Allgemein

Neuester Sony Bravia Spot – Hasen in New York


white rabbit on truck
Der neuste Sony Bravia Spot erscheint am 5. Oktober auf der Welt. Nach den springen Gummibällen in San Francisco und den explodierenden Farbeimern in Glasgow (Cappellmeister berichtete) setzt Sony, respektive deren Werbeagentur Fallon (SSF Group, Publicis Groupe), noch einen drauf!

Diesmal springen Knetgummi-Hasen durch New York.
Klingt banal, macht aber im Teaser schon so viel Vorfreude, dass ich euch natürlich mit umfassenderem Material versorgen muss.
Den Teaser haben ja wohl schon ziemlich viele von euch gesehen. Aber das hindert mich ja nicht daran ihn euch nochmal zu zeigen :)

Bei Olaf hats nicht gekribbelt, wie er den Spot gesehen hat. Aber wenn ich das Making-of zu Bouncing Balls vorher gesehen hätte, hätte ich mir auch gedacht: „Hmm… ok – ganz nett, aber wer räumts danach wieder auf?“ Was mich an dem 3. Spot so fasziniert ist die Stop-Motion-Technik. 40 Animators sollen angeblich zum ersten Mal zusammengerabeitet haben. OK, die Hasen sind aus Styropor vorgefertigt und wurden mit Knetgummi ummantelt, aber erstens wars an dem Tag recht warm (weswegen die Hasen immer unter Pavilions untergestellt wurden) und 2. frag ich mich, wie die die Schatten in der Produktion rausbekommen wollen? Angeblich wurde an dem einen Tag 4 Sekunden Filmmaterial geshootet – da sieht man doch dann den Zeitverlauf… (am sich wandelnden Schatten – viel Spaß für die Post-Produktion). Sehr schön finde ich aber auch den großen Hasen, den viele New Yorker anschließend noch fotografiert haben.
Sony Bravia - Rabbits in New York
(Johnny Vulkan – bei flickr – aufgenommen mit Apple iPhone)

Geschossen wurde das ganze um den 1. August 2007 in der Centre Street in New York, rumd um den Supreme Court herum. Dort ist ein recht großer Platz – also ideal um die vielen kleinen Bunnies zum Leben zu erwecken. An dieser Stelle teste ich auch gleich mal die neue embed-Funktion von Google Maps:
Größere KartenansichtUnd wenn ich mal wieder vermuten darf, dann fängt der Spot ähnlich wie die Ladeanimation am Anfang der Sony-Website an: Knetgummi baut sich sich aus dem Nichts auf und springt in der Gegendherum. Aus dieser Bewegung formen sich Hasen, die anschließend als Masse verschiedensten Formationen oder Wege in New York beschreiben. Um den Link zu Sonys Plasmabildschirmen zu bekommen, rollen analog verschiedensten Würfel herum. Ich weiß nicht genau, ob sich der Giant Rabbit ebenfalls bewegen wird oder ob sich die kleinen zu einem Megahasen zusammenbauen – alles wäre möglich. Da Sony beim eigentlichen shooting aber möglichst auf Realismus achtet, wäre ein digitaler Hase schon sehr schade.

Für alle Technik-Freaks: Die Stop-Motions wurden scheinbar mit einer Phase One P 45+ (39 Megapixel Rückteil) geschossen. (Das geht zumindest aus den EXIF-Daten von den Bildern von Sony hervor.)

Weitere Fotos gibts bei davidwatts1978, bravia-advert und dailymotion.
Sollten sich noch neue Informationsquellen auftun, halte ich euch natürlich auf dem laufenden!

Anmerkung: Da wir hier über Werbung sprechen, müsst ihr zum Betrachten der Seiten evtl. euren Adblocker ausschalten. Nein, ich arbeite ich nicht für Sony oder Fallon, bin aber im Publicis-Netzwerk beschäftigt. Ich finde die Arbeit an diesen Spots nur eben so beachtlich, dass ich darüber gerne schreibe. Wenn mich ein TV-Spot jemals berührt hat, dann wirklich der erste mit der tollen Musik von José Gonzáles – Heartbeats (der Typ ist halt mal gerade 2 Jahre älter als ich *schock*)

3 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.