Allgemein

T-Mobile und iPhone sind ganz schön teuer!


Liebe T-Mobile,

wir kennen uns noch nicht. Ich hab mich vor nicht all zu langer Zeit mal für dich interessiert, weil ich gehört habe, dass es bei dir demnächst das iPhone vom Steve aus den USA geben wird. Das fand ich toll. Ich hab mich auch über die Preise von den Amerikanern gefreut. Für deutsche Verhältnisse waren die gar nicht mal so teuer. Und irgendwann dachte ich mir: „Hmm, vielleicht wechselst du ja mal zu der großen magenta-haarigen hin… meine Sauerstoff-Marke hat so ein tolles Angebot nicht in peto.
Als dann aber diese Woche dein derzeitiger Liebhaber, der René, gesagt hat wie teuer du wirklich bist, hab ich zu meinen Kumpels sofort gesagt: „Finger weg – die zieht euch das letzte Hemd aus!

Ganz schön teuer bist du! Und rechnen kannst du auch nicht richtig (der Preisunterschied von US zu DE sind mal satte 144%!!!) – oder versprichst zumindest das Blau vom Himmel herunter. Dann bleib ich doch lieber bei meinem blau – da weiß ich was ich hab: Ein vernünftiges Handy zum vernünftigen Preis mit vernünftigen Minutenpreisen.

Liebe T-Mobile, das wollte ich dir eigentlich nur mal gesagt haben.
Aber vielleicht schau ich mich bei dir nochmal um – wenn du endlich erwachsen geworden bist…

9 Comments

  • 50 Euro sind natürlich viel Kohle, aber schau mal was da alles dabei ist. Für den Preis bekommst du das sonst nicht. Das Problem sind allerdings die hohen festen Kosten in einem Markt, der in den letzten zwei Jahren eigentlich stark auf Pre-Paid-Discounter mit sehr variablen Kosten umgestiegen ist.

    Momentan sehe ich halt nur ein Problem bei der Flatrate von denen. Brauche ich nicht und kostet bestimmt die Hälfte der 50 Euro … die 24 Cent pro MB von Simyo sind zwar relativ teuer, aber bei 20-30 MB im Monat durchaus verkraftbar 😉

    Grüße

  • Und genau da denke ich, ist der Hund begraben.
    Apple schweigt sich einfach drüber aus, wieviel Traffic die Leute verbrauchen. Und selbst die 200 MB-Grenze und die anschließende Drosselung der Bandbreite dürften wohl schwer zu erreichen sein.

    Ich komm mit meinem O2-Tarif auch im Schnitt auf 40-50 Euro. Aber telefonier ich mal einen Monat weniger, spar ich dabei schon wieder. Bei T-Mobile verfällts einfach – das ist Scheiße.
    Ebenso das SMS-Kontingent – das ist ein Witz. Und wenn ich schon 50 Euro monatliche zahle will ich nicht auch noch 39 Cent für jede weitere Minute zahlen müssen – auch noch so ein schlechter Witz. Da lob ich mir die 9,9 Cent bei Fonic. Letztlich werd ich mir wohl ein iPhone aus Frankreich holen – das amortisiert sich dann bei 29,1 Cent Ersparnis pro Minute und 9,1 Cent pro SMS locker nach 10 Monaten. Und in den restlichen 14 Monaten (betrachtet zu einem Normalvertrag) kann ich mich dann wieder nach einem Neuvertrag mit subventioniertem Handy umschauen.

    Und auch wenn das N95 ein fetter Knochen ist (mein Vater liebäugelt schon die ganze Zeit damit) so dürfte es doch sehr in die engere Auswahl fallen :)

  • Jepp, die Preise nach dem Inklusivzeugs sind happig im Vergleich zu anderen und 200 MB erreichen wirklich nur Hardcore-Surfer, die sich nie in einem WLAN aufhalten und dauernd Youtube anschauen. Selbst wenn man dauernd riesige Anhänge geschickt bekommt, die schaut man sich doch nicht auf einem Telefon an, oder doch und wenn dann doch über schnellere Verbindungen als EDGE?

    Das N95 ist aber schon ziemlich verbuggt 😉 Und eigentlich mag ich nicht mehr vom iPhone weg und hoffe darauf, dass die Industrie in den nächsten 2 Jahren endlich erkennt, dass die Bedienoberfläche ALLES ist und der Rest bitte hinten anzustehen hat. Ich will nicht warten müssen oder unglaublich kleine Knöpfe drücken müssen. Nie wieder!

    P.S.: das gleiche gilt für Windows. Das man selbst bei Vista manchmal warten muss, weil sich die Icons im Startmenü neu laden müssen … HALLO?!?!?! Ist das wirklich notwendig auf Maschinen, die vor 10 Jahren noch als Supercomputer gegolten hätten? :-(

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.