Allgemein

Möchtest du meine Frau werden?


Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag Hinweis: Dies ist ein von trigami vermittelter bezahlter Eintrag.

Wer sich diesen Satz schon einmal überlegt hat, weiß mit Sicherheit  vor welch schwierigem Schritt man steht. Schwierig nicht, weils schwer auszusprechen ist, sondern weil ab diesem Moment bis zum Standesamt alles wie am Schnürchen laufen sollte.

Da sind der passende Ring und das Ambiente für das Aufgebot (Heiratsantrag – liebe Kerstin *g*) das geringste Problem. Folgende Fragen hat sich hierbei jeder schon mal gestellt:

  • Wie lade ich meine ganzen Bekannten und Verwandten ein?
  • Welche Bräuche sollten eingehalten werden?
  • Heirate ich modern oder traditionell?
  • Heiraten im Sommer oder Winter

Und noch tausend andere Dinge die man im Hinterkopf haben muss um einen wirklich unvergesslichen Moment in seinem Leben zu haben.

Eine liebe Freundin von mir wollte mal einen Hochzeitsservice in München eröffnen. Nicht so wie dieser Frank auf ProSieben, aber ebenfalls wedding planner für die gehobenere Klasse. Für den kleineren Geldbeutel kann mans aber auch sehr gut selbst organisieren. Schön, wenn man hier einen Onlinedienst hat, mit dem man die wichtigsten Dinge nicht aus den Augen verliert. Weddix ist zum Beispiel so ein Portal, dass sich rund ums Heiraten dreht.

Um den Überblick jedoch zu wahren, sollte die Seite natürlich auch übersichtlich gestaltet sein. Die Seite ist mit pastelligen Tönen sehr dezent und ruhig gehalten. Einen richtigen Bogen zur weißen Hochzeit kann ich nicht entdecken, aber das soll kein Nachteil oder Kritikpunkt sein. Man muss ja nicht immer alles mit der Holzhammermethode gestalten. Allein das Logo ist schon so schön gemacht, dass ich mir denke: *wow* die Macher haben sich wirklich was bei ihrer Seite gedacht.

Cool finde ich das Notizbuch in das man alle interessanten Dinge mittels einem einzigen Klick hinzufügen kann. Besser wärs aber, wenn das Notizbuch auch funktionieren würde, wenn man sich noch nicht registriert hat. Die Registrierung kann man ja in einem anschließenden Schritt erledigen. Oder man bekommt einen Code (Prüfsumme) im Header der Seite angezeigt, mit dem man später wieder einsteigen kann (nur so eine kleine Anregung).

Man kann sich in den verschiedensten Rubriken (Regional, Locations, Shop etc.) durchklicken und so wirklich eine komplette Hochzeit zusammenstellen. Der Umfang ist wirklich gigantisch und unerschöpflich. Und alles wurde mit sehr viele Liebe zum Details gestaltet – bin wirklich beeindruckt! Geschickt sind auch die Zeit- und Budgetplaner, wann man was erledigen sollte um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Neben dem Hochzeitstisch kann man auf weddix natürlich auch die Flitterwochen planen – entweder wurde hier schon oft geheiratet oder die Macher haben hunderte Frischvermählter interviewed – irre wie umfangreich – ich komm ausm Schwärmen schon gar nicht mehr raus.

Ob ich deswegen gleich heiraten will? Hmm… naja. Die passende Frau hatte ich schon oft an meiner Seite – nur leider zu kurz um um ihre Hand anzuhalten *g* Ich wünsche jedoch speziell einem jungen Paar alles erdenklich Gute damits ewig hält! Diejenigen wissen schon bescheid :)

Einen Punkt blieb mir weddix jedoch immer noch schuldig: Locations für ausgefallene Junggesellenenabschiede und wie man diese Nacht unvergesslich macht, wurde nicht beantwortet. Ist aber oft auch genau das Gegenteil von dem wie man sich den zukünftigen Partner vorstellen möchte *g*

7 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.