Allgemein

Apple schafft das CD Laufwerk ab!


His Steveness ist noch am präsentieren, aber auf apple.com kann man bereits den neusten Hasen aus dem Zauberhut bestaunen: das Macbook Air. Dünner als die Polizei erlaubt und wirklich ein tolles Produkt, was mal wieder die technologische Führerschaft Apples herausstellt. Und: es hat kein CD/DVD Laufwerk!
Wie das alles geht zeigt die Guided Tour:
http://www.apple.com/macbookair/guidedtour/
Es bleibt spannend heute abend!

Nachtrag 16.01.2008
Spiegel Online hat sich des Airs in einem Vergleich mit zwei weiteren Noetbooks angenommen. Résumé der Profis: das Air ist preislich attraktiv und kommt trotz weniger Anschlüsse erstaunlich gut weg.

6 Comments

  • naja – abschaffen würde ich das nicht nennen…;o) – die config mit flash-speicher hat halt nen hammer preis. teu-air, teu-air ;o)

  • Tolles Produkt? Wir haben hier ein Gerät mit eine gleich auflösenden Display potenziell mehr Speicher, einer größeren Festplatte, einer wechselbaren Batterie und einem DVD Laufwerk auch bei voller Tastengröße und es kostet 600 Euro weniger und wiegt nur 300 Gramm mehr.

    Wo bitte ist die Gewichtsersparnis hin? Haben die Bleiplatten für das Gehäuse verwendet?

    Revolution sieht anders aus als nur alle Anschlüsse und Laufwerke wegzulassen … der Preis hätte z.B. 999 Euro sein können.

    P.S.: Ach ja, einen wesentlich schnelleren Prozessor hat und 13″ Laptop ebenfalls 😉

  • Lauter Tippfehler. Nunja, aber der Eindruck bleibt: es sieht toll aus und natürlich hätte ich es gerne, aber hier gibt es auf der PC-Seite z.Z. wirklich Preiswerteres mit besserer Leistung.

  • Hm, naja. Also irgendwie hab ich mir das Macbook Air nur für 5 min angeschaut, und finde das normale normale Macbook nun globig. Sieht aus wie ein Klumpen.
    Also vom Design her ist das schon ein äußerst schönes Ding.
    Aber was das Laufwerk angeht, muss ich schon sagen, dass das Fehlen ein rießiges Problem ist.
    Ein Notbeook ohne CD/DVD- Laufwerk…
    Neee, muss net sein.
    Sonst aber äußerst schick und nett…

  • Ich erinnere an 1998 als der erste imac kam. Da war das Geschrei auch groß das er kein Floppy Disk mehr hatte (damals konnte man sich ebenfalls ein exterenes Lesegerät dazu kaufen) – wir haben es alle überlebt und schauen nun verwundert auf diese 1,4 MB Plastik-Quadrate. Apple setzt nun offenbar ganz auf Datenübertragung ohne Lesemedium – „wireless“ ist das Schlagwort, itunes mit Filmausleih-Option ist wichtigster Indikator. Dafür scheint mir das Air gemacht.

  • Ganz ohne ein transportables Medium, sei es Blue-Ray oder eine externe Festplatte/Flashspeicher wird man aber auch in Zukunft nicht auskommen, wobei die Übertragungsraten von WLAN-n schon sehr schick sind – deswegen ja auch die neue Zeitkapsel von Apple…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.