Allgemein

Photoshop 3D – Videos nachbearbeiten deluxe!


Ach Gott ist das geil!
Lumpige Videos mit der Handy-Kamera aufgenommen, anschließend mit der etwas besseren Digi-Cam 2-3 Fotos geschossen und *schwupps* ist das Video HD-Ready! Ihr habt nen störenden Baum oder in blödes Schild auf eurem Video und wollt es weg haben oder eure Hand zittert bei Aufnahmen wie Espenlaub – alles kein Problem mehr, dank Photoshop 3D*

Schaut euch mal das geniale Video mit Forschungsarbeiten der University of Washington’s Graphics and Imaging Laboratory an und seid genauso verblüfft wie ich! :)

Using Photographs to Enhance Videos of a Static Scene from pro on Vimeo.

7 Comments

  • Vermutlich klappt es im Alltag nicht so schön, wie in der Präsentation, aber ich bin tief beeindruckt.

    Der Stunt mit dem Parkschild ist wirklich eindrucksvoll, weil das verdeckte Objekt aus der perspektive in den anderen Frames nicht vorkommt.

  • Ja, das ist schon wirklich sehr beeindruckend. Die Technik ist wohl eine Weiterführung von Image-based Modelling und Matchmoving – zwei Techniken, die schon seit Jahren erfolgreich im Film Verwendung finden. Knackpunkt wird auch hier sein, dass man bestimmte Arten von Aufnahmen benötigt, d.h. dass die Parallaxenverschiebung groß genug ist, um der Software genügend Anhaltspunkte zur Berechnung des Raums zu bieten.

    Auf jeden Fall ein sehr interessantes Forschungsgebiet! :)

Comments are closed.