Allgemein

CPU-Lizenz


Blöde Frage, aber wohl berechtigt:
Bei Fontshop (und auch 3D-Programmen) werden die Lizenzen nach Anzahl der CPUs verkauft. Müsste ich jetzt bei einem Doppelkernprozessor 2 Lizenzen kaufen? Oder was wäre, wenn man einen neuen G5 einsetzt – zählt das auch als 2 CPUs mit 2 zu bezahlenden Lizenzen?

Wär ja krass. Und teuer!

4 Comments

  • So ist das Leben … teuer!

    Ich glaube für Doppelkerne gibt es Sonderpreise bzw. die Hersteller werden das schon in ihren Preislisten aufführen. Am sonsten ja … für mehr CPUs zahlt man mehr … schließlich haben ja auch nur reiche Menschen mehr als eine CPU :-)

  • Glaube ich nicht, der Zweck der Einführung von CPU-Lizenzen war dem Käufer zu verbieten das Program auf mehr als einem Computer zu installieren.

  • Aber dann hätten sie doch wohl Computer, PC, oder Platzlizenz geschrieben. Bei einer Schriftart kann ich mir den Zweck einer CPU-Lizenz einfach nicht vorstellen. Deswegen wird eine Schrift ja nicht schneller angezeigt oder schneller geschrieben :)

  • Vielleicht für Renderfarmen, weil dort die meisten Rechner keine Arbeitsplätze sind? Oder wenn alle Benutzer nur über ein Terminal auf den ausführenden Rechner zugreifen? Dann lohnen sich CPU Lizenzen schon … egal. Es wird schon einen Unterschied geben zwischen eine Lizenz pro CPU und einer Lizenz pro Arbeitsplatz, Frank.

Comments are closed.