Allgemein

SOUP tip#1


Wenn ihr euer Handy aufgeladen habt – zieht das Ladegerät aus der Steckdose. Auch wenn es kein Handy aufläd verbraucht es trotzdem Strom. Das selbe gilt für Wasserkocher, Kaffeemaschinen, Netzteile für Laptops usw.
Mit einer Steckerleiste inkl. Schalter könnt ihr all diese Geräte auch auf einmal an- und wieder ausschalten.

6 Comments

  • tach auch!

    nachdem ich mir xfach das apple netzteil geschossen hab und irgendwann die stromrechnung explodiert ist, hab ich so teile überall – lohnt sich wirklich ;o),

    grüße – Saxi

  • Das ist richtig und spart sicher bares Geld – ob man damit das Weltklima rettet wage ich anzuzweifel (China baut alle 5 Tage ein neues Kohlekraftwerk…)

  • Anfangs wirds bestimmt ein Kampf gegen Windmühlen werden, aber lieber bereite ich mich jetzt schon langsam drauf vor, andere Energiequellen zu nutzen und die Gewohnheiten umzustellen, als dass es einen mit voller Wucht trifft (wie es garantiert bei den Amis der Fall sein wird).

  • Wieso sollte das einen mit voller Wucht treffen? Einen Mangel an Energie werden wir bestimmt nie haben, aber wo Energie in Form von Strom „hergestellt“ wird, dort entstehen eben auch andere Dinge, die problematisch sind … auf diese Folgen sollte man sich einstellen … nicht darauf, dass irgendwann aus der Steckdose kein Strom mehr kommt …

  • Sogenannter „Biostrom“ z.B. aus Wasserkraftwerken ist oft viel schädlicher für die Umwelt als solcher aus konventionellen Kraftwerken, weil durch die Überschwemmung großer Gebiete nach kurzer Zeit Faulgase aus dem aufgeweichten Boden austreten, und die Konzentration von Kohlendioxid und Methan die Emissionswerte von modernen Verbrennungsanlagen bei weitem übertreffen. Die langfristigen Folgen großer Windparks sind noch überhaupt nicht erforscht worden, zur Zeit wundert man sich nur warum im Nordseewatt die Temperaturen über ungewöhnliche Durchschnittswerte steigen. Die Herstellung von Solarzellen benötigt mehr Energie, als von ihnen während ihres Lebenszyklus produziert werden kann.

    Diese Liste kann man noch sehr lang weiterführen. Aber das weißt du sicherlich alles schon.

  • Urbane Mythen würde ich mal sagen.

    Mittlerweile erzeugen Solarzellen bereits nach wenigen Jahren (2-3) den zu ihrer Herstellung benötigten Strom, während das Anfangs noch bei 10-15 Jahren lag.

    Das ein paar Windräder für das regionale Klima verantwortlich sein sollen halte ich für mehr als unwahrscheinlich. Lokale Auswirkungen kann die Energieentnahme aus dem Wettersystem sicherlich haben, aber sagen wir mal so … noch verlangsamen die kleinen Propeller wohl kaum spürbar und letztendlich verändert sich durch diese Form der Energieumwandlung auch nicht viel … letztendlich wird die Entropie des Universums weiter steigen bis die komplette Unordnung erreicht ist. Egal was wir machen 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.