Allgemein

Darfs ein bisschen mehr sein? Microsoft liebäugelt mit Yahoo!


Ich habs heute irgendwie mit Neuigkeiten rund um Yahoo!. Nachdem es Google geschafft hat Microsoft vom Thron der meistbesuchten Websites zu drängen, drängt Microsoft seinerseits und erneut auf eine Übernahme von Yahoo!

(Ich beende die Sätze nicht absichtlich mit einem Ausrufezeichen. Yahoo! – also die Firma, nicht der englische Ausruf – werden mit einem Ausrufezeichen am Ende geschrieben.)

Das muss man sich erstmal geben: Ein Suchalgorithmus zweier Studenten, der noch nicht mal so alt ist, hat es geschafft Microsoft vom Platz 1 der meistbesuchten Seiten zu verdrängen! Und das obwohl microsoft.com, live.com oder start.com auf allen Windows-Rechnern der Welt standardmäßig vorinstalliert ist! Google wiederrum hat durch youtube und seine Googlebar bestimmt an Zuwachs erfahren. Dennoch: Das eine (Microsoft) wurde einem aufs Auge gedrückt – das andere (Google) hat man mehr oder weniger freiwillig angeklickt.

Sollte Microsoft wirklich Yahoo! kaufen dürfen, was ich kartellrechtlich stark bezweifle, wär das auch aus einem anderen Grund weniger gut. Yahoo! ist für Microsoft einfach viel zu cool! Die Redmonder versuchens zwar durch neue Strategien und Programme wieder näher an seine Kunden heranzukommen, aber Yahoo hat sich von diesen nie wirklich entfernt – das ist „the big difference“.
50 Milliarden finde ich für Yahoo! fair – dürfte auch gerne ein bisschen mehr sein. Und nach 15% Zuwachs am Aktienmarkt – nur nach einer Spekulation – wünsch ich mir immer noch einfach mal 10 Jahre zurückreisen zu dürfen und 5000 Mark in Yahoo! investiert zu haben – was wäre das jetzt wohl wert? Ne Million Euro? Mehr?

Womit wir auch schon wieder den Bogen zu einem anderen Projekt gespannt hätten 😉

One Comment

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.