Allgemein

Googles neuste Features – Street View und Gesichtserkennung


Dass es bei Google Maps neben den Verkehrsmeldungen in us-amerikanischen Städten nun auch eine Street-View-Ansicht gibt und ihr damit einfach mal virtuell durch den Central-Park laufen könnt, euch die Straßen rund um Grundzero anschauen oder auch anderen Leuten beim Sonnenbaden zuschauen könnt, hat sich ja bereits rumgesprochen, es geht aber noch besser.

Richtig Spaß macht Street-View aber erst mit der Tastatursteuerung!
In der 0-Stellung (am weitesten rausgezoomt) könnt ihr euch mit den Pfeiltasten (oben und unten) vor und zurückbewegen. Mit links und rechts dreht ihr die Ansicht. An Kreuzungen könnt ihr hiermit auch sehr intuitiv die Richtung wechseln. Ihr könnt auch genauso gut parallel zur Straße laufen und somit die Sicht als virtueller Beifahrer genießen.
Mit der + und – Taste könnt ihr in einzelne Szenen reinzoomen. Die Bilder aus San Francisco sind so gut und scharf, da könnt ihr sogar sehen ob die Passanten Cola oder Wasser trinken – oder anderes Zeugs. :)

Bei Googles Bildersuche gibt es seit kurzer Zeit auch eine Gesichtserkennung und eine Erfassung für Bilder, die in Nachrichtenbeiträgen benutzt werden.
Setzt einfach auf der Bildersuchergebnissseite hinter die URL folgende Strings:

  • Gesichtserkennung: &imgtype=face
  • Nachrichtenbilder: &imgtype=news

Ziehts euch rein. Damit wird die Welt zwar kein besserer Ort, aber vielleicht hilfts dem BND ja für seine Ermittlungen rund um den G8 Gipfel.
(gefunden im fon blog)

Technorati Tags: , , , , , , ,