Allgemein

Heute ist Weihnachten!


Ich komm vor circa einer Stunde nach Hause – stehen 2 Päckchen vor mir. Das eine riesen groß (1,20 x 80 x irgendwas) und das andere klein, süß und handlich. In dem einen ein neuer Drucker zum testen (soviel darf ich verraten: die Drucker werden immer schicker und brauchen nur noch ein Stromkabel *g*) und in dem kleinen Päckchen war *tada* ein iPod Nano (4 GB mit Video-Funktion) drin – gestiftet von Fonic. Vielen Herzlichen Dank dafür!

Gibt ja immer wieder die Diskussion ob man sich für paid content hergeben sollte oder nicht. Wenn man sich die Angebote vorher genau anschaut spricht eigentlich nichts dagegen. Und in der Masse lohnt es sich wirklich. 😛

6 Comments

  • Ganz witzig … ich habe Eintrittskarten und anderen Papierkram in einer Tüte gesammelt und scheinbar ist da mein iPod mit reingerutscht. Diese Tüte habe ich gestern beim Aufräumen entdeckt und mal kurz ausgeleert und da viel der nano einfach raus … fast wie Weihnachten 😉

  • Natürlich schreibt man „fallen“ mit f … wieso kann man dir eigentlich keine Kommentare editieren? Und die Preview ist auch weg, so dass ich mir das nicht mal durchlesen kann, was ich eh nicht gemacht hätte 😉 … dumdidum

  • Und eine noch viel (diesmal mit v) spannendere Frage: warum zeigt dein „Recent Comments“ Ding eigentlich deine eigenen Kommentare nicht mit an? So weiß man nie, ob du die eigenen schon beantwortet hast oder nicht, wenn man deine Startseite ansurft. Deine Pingbacks scheint es ja anzuzeigen seltsamerweise …

  • Weil ich das ausgestellt hab – mehrere Sachen :)

    Livepreview zieht unter manchen Bedingungen extremst an der Performance der Rechner. Und wie du schon selbst gesagt hast: man kann ja auch so sehen, was man schreiben würde :)

    Meine eigenen Kommentare nicht anzeigen: Naja – hat bei dir zumindest zu einem extra-klick geführt. Hatte gehofft, dass es so etwas übersichtlicher wird, da ansonsten überall nur „Cappellmeister“ stünde – und das wäre ja auch wenig spannend…

    Die Pingbacks werden leider angezeigt – warum auch immer…

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.