Allgemein

Monatseinnahmen im November 2007 für cappellmeister.com


Dies wird der vorletzte offizielle Bericht für cappellmeister.com werden. Alle zukünftigen Zahlen werden im Mediaplan aufgeführt (hierzu später mehr). Also heute und Ende Dezember nochmal und ab dann gibts Stillschweigen *g*

Besuchszahlen:

Besuche: 5.453 (+17,85%)
Seitenzugriffe: 9.670 (+20,48%)
Besuchszeit: 1:45 (+41,43%)

Also, alles in Allem bin ich mit den Zahlen wirklich mehr als zufrieden! Die Prozentwerten beziehen sich auf den Vormonat (Oktober 2007). Als nächstes Ziel hab ich 6.000 Besucher und 10.000 Zugriffe im Monat. Im November wars leicht, weil Spreeblick einmal auf mich verlinkt hatte – aber das zählt nicht *g* Wenn dann muss ich das schon aus eigener Kraft schaffen können – trotzdem danke.

Feed:

Im Vormonat bezeichnete ich die Zahl von 79 Feed-Lesern noch als Ausrutscher. In diesem Monat aber ist dies schon Usus! Im Schnitt hab ich um die 70 Leser im Monat! Hiermit ein herzliches Willkommen an die 10 neuen Mitess… Mitleser :)

Einnahmen:

Ehem… kommen wir zum nächsten Thema … Ach ja… die Einnahmen wollt ihr ja bestimmt auch noch wissen.

trigami: 95,20 €
Google AdSense: 3,77 $
Text Link Ads*: 18,25 $
Linklift: 28,00 €
Amazon: 14,66 €
X-Adservice: 0 €
Zanox: 0 €
teliad: 13,60 €

* lol! Über Google findet man Text Link Ads nicht mehr *g*

*wow* Macht zusammen erstaunliche 166,35 € an Einnahmen (hätt ich jetzt selbst nicht erwartet), wobei das Geld nicht vorliegt, da es jeweils erst ab einem erreichten Staffelwert ausbezahlt wird. Ich bezweifel auch ob die Einnahmen im nächsten Monat nochmal so hoch bleiben werden – ich gehe mal von einem deftigen Einbruch aus. Im Brokerdeutsch: strong buy sell!!!

Bemerkenswertes:

Bemerkenswert fand ich im November das fiese down-ranking von Google, was mich selbst zwar nicht direkt betroffen hatte, aber indirekt schon: an einem Tag sind mir die Zugriffszahlen um satten 60% eingesackt! Woran das lag – keine Ahnung – Analytics hat aber in seinem Graphen eine böse Delle hinterlassen. Spreeblick hats dann Gott-sei-Dank nochmal rausgerissen (+160%), aber das hatte ich ja schonmal erwähnt. Rivva hat – anders als erwartet – mal gar keine Wirkung hinterlassen – das ändert sich jedoch hoffentlich in Zukunft … Was ich bisher noch nicht aufgeführt hatte war die Technorati-Authority. Diese hat sich doch mal innerhalb eines Monats verdoppelt! Von 17 auf 34. Nett – aber … naja – Nicht die Welt.

Ausblick:

Was gibts im nächsten Monat? Endlich das versprochene neue Design. Zuhause hab ich es schon fertig und werde es wohl von Zeit zu Zeit im Lifesystem anpassen – wundert euch also nicht, wenn mal was nicht geht oder komisch aussieht (aber das seid ihr ja gewohnt *g*). Und dann werd ich meine Leserwünsche erfüllen. Ihr wolltet ja über das Erlanger Nachtleben informiert werden (Saxi) und über meine Eskapaden mit diversen Anwälten etc. – Text sind in Vorbereitung – muss ich nur nochmal gegenchecken lassen. Apropos Text(-erchen). Sie wird in Zukunft auch eine wichtigere Rolle spielen! In meinem Urlaub wird sie die Vertretung sein und ihre eigenen Resorts werden prominenter platziert. Wie das alles aussehen wird müsst ihr selbst sehen – der Dezember ist ja noch lang. Außerdem wirds noch den einen oder anderen Produkttest geben :)

Nachtrag: Um hier keine „Wettbewerbsverzerrung“ aufkommen zu lassen, habe ich den Titel dieses Posts nachträglich geändert. Außer dem Sebbi ists natürlich keinem aufgefallen – schließlich beziehen sich meine Daten auf den vorhergehenden Monat und nicht auf den kommenden – ist ja logisch! :)

Technorati Tags: , , , , , , , , , , ,

4 Comments

  • Ach so … Glückwunsch. Ist doch gar nicht so wenig! Aber Adsense hat noch potential, keine Ahnung was da bei dir schief läuft. 3,77 $ bei 9700 Seitenaufrufen sind ja nur 0,4 $ pro 1000 Einblendungen … das sollte eher bei 2-3, wenn nicht gar 4 $ liegen und somit knapp 10x mehr Kohle geben …

  • Mediaplan: Streng genommen ist ein Mediaplan eine zeitliche und kategorische Auflistung aller Medien die man innerhalb einer Werbekampagne einsetzt.

    Sprich: Ich möchte mit meinem Waschmittel Hausfrauen erreichen, also schalte ich meine Werbung im TV vorzugsweise Vormittags rund um die Talkshows (kurz und sehr oft oder lange und häufig) und Abends nochmals kurz als Reminder.
    Zeitgleich kommt in die Frauenzeitschriften Anzeigen und an den Kassen (POS) baue ich große Aufsteller auf und fahre Rabattaktionen mit den 2 größten Discountern.

    Ein Mediaplan sagt mir also was ich einsetzen muss um meine Zielgruppe auch zielgenau zu erreichen (ohne Streuverlust).

    Und so einen Plan (weitläufig Mediaplan – strenggenommen ein Media Analyse Report) gehört zu jeder größeren Seite dass man sie auf ihre Effizienz und die Leserschaft hin beurteilen kann.

    Die Auswertungen aus Analytics machen das gleiche – aber darauf würde ich nicht jedem x-beliebigen Zugang gewähren

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.