Allgemein

Daten-GAU bei Beate Uhse-Ableger lustkatalog.de


Oh du Fröhliche… müssen sich die Leute gedacht haben, als sie Weihnachten 2006 bei lustkatalog.de ihre Bestellung im Beate Uhse-Katalog getätigt bei einem Gewinnspiel mitgemacht haben (offizielle Begründung von Beate Uhse).

Ach du Scheiße… dürften sich die einzelnen jetzt denken, da – wie Daniel Große berichtet – sämtliche Bestelldaten für jederman einsehbar bei Google angezeigt werden. Man kann nicht sehen was bestellt wurde, welche E-Mail-Adresse sich jedoch für „Clips Xmas“ interessiert haben, sieht man sehr wohl.

Der einfache Suchstring „site:lustkatalog.de filetype:csv“ ergibt eine ganze Reihe freizugänglicher Dokumente. Oh du Schreckliche…

7 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.