Allgemein

Nicht alles was glänzt ist Chrome


Hahaha… der Wortwitz musste jetzt einfach sein – sorry.

Alle (Blogger-)Welt und die Bild-Zeitung redet über Chrome. Ja – ich habs mir auch schon 2x runtergeladen und sogar installiert. Und nein – ohne eine feste ID zugeteilt zu bekommen. (Wer das auch nicht möchte, geht hier entlang – direkter exe-Download bei Google) Aber das Google bereits jetzt einen signifikanten Marktanteil haben soll, finde ich mal mehr als Lächerlich.

Google bewirbt seinen neuen Browser auf seiner Startseite. Startseite!!! Google.com dürfte wohl die meistbesuchteste Seite der WELT sein und dennoch kommen sie auf 2% Marktanteil bei techniklastigen Internetseiten. Also lassen wir mal die Kirche im Dorf – Chrome ist ein Browser unter vielen…

Bei mir belegt das Ding aus Palo Alto? Cupertino? …ach halt da irgendwo von da drüben… auch den 5. Platz (genau wie beim agenturblog) aber Platz 5 kann viel bedeuten – da kommt nämlich erst mal lange lange Nichts und dann irgendwann mal der IE gleichauf mit Firefox. Selbst Apples Safari knapp 3x häufiger verbreitet.

Kurz um kann man das 24. Element von Googles Periodensystem als ein nettes Experiment betrachten – mehr ist es noch nicht. Zumindest heute noch nicht.

5 Comments

  • Auch die Aussage, dass Chrome gegen den IE ins Feld zieht, halte ich für falsch.
    Von wem wird denn Chrome Marktanteil bekommen? Wohl eher von bisherigen Firefox Nutzern – zumindest im Größeren Maß als von IE Nutzern. Denn die Leute die ihren Aldi/Lidl/WasAuchImmer-PC anmachen und ohne groß Nachzudenken lossurfen werden weiterhin den vorinstallierten IE verwenden getreu dem Motto: „Browser? Wozu brauch ich einen Browser? Ich will doch nur Internet.“

  • Ok, ich gebe zu ich habe leicht nach links geschielt als ich das gelesen habe. Konnte aber nichts außergewöhnliches feststellen, da links.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.