Allgemein

WerbeDeutsch – da krisch isch Plak!


Mir ist hier ein Manifest mit Tipps zur Erstellung von Plakaten in die Hände gefallen und beim einfachen drüberlesen, habe ich mich mehrmals beim Kopfschütteln ertappt.
Ich verstehe alles was gesagt wird, meine aber, so manches lässt sich elegant auch auf Deutsch sagen.
Ein paar Zitate:

„Das Key Visual und/oder der Slogan sollten daher entsprechend groß platziert werden, damit die Out-of-Home Kampagne ihre volle Leistung entfalten kann.“

„Die optimale Platzierung des Markennamens/Logos lässt sich mit Hilfe von Pre-Test Verfahren bestimmen.“

„Das Produkt wird am PoS/Supermarktregal eher wiedererkannt und die Wahrscheinlichkeit für Trialkäufe steigt.“

„Zahlreiche Studien belegen die höhere Leistung von Media-Mix Kampagnen (TV+Plakat) hinsichtlich Recall, Recognition und inhaltlicher Learnings.“

Ja, die „inhaltlichen Learnings“ sind mein Begriffsfavorit hier. Inhaltlich nämlich komplett sinnlos! Wunderbar! Ich bitte um mehr Werbe-Deutsch Stilblüten!

6 Comments

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.