Allgemein

Flocke tappst das erste Mal durch ihr Gehege!


Eisbär Flocke Flocke darf raus – endlich!

Vor dem Eisbär-Gehege des Nürnberger Tiergarten stehen unzählige Reporter. Wie bereits in der heutigen Pressekonferenz zu hören war, sollen sich über 420 Pressevertreter akkreditiert haben.

Flocke wiegt mittlerweile um die 20 Kg. In Begleitung ihrer Trainerin unternimmt sie ihre ersten Schritte

LiveStream aus dem Nürnberger Tiergarten:

Flocke erscheint sehr entspannt und unbeeindruckt von den vielen Zuschauern. Noch scheut sich der kleine Eisbär sehr ins Wasser zu gehen. Diese Scheu wird sie aber mit Sicherheit demnächst ablegen. Um das Wasserbassin wurde eine Tribüne aufgebaut damit ab morgen jeder Besucher das Eisbärbaby optimal begutachten kann. Scheinbar wird es aber auch Zeit- und Besucherbegrenzungen geben. 50 500 Leute dürfen für jeweils 15 Minuten gleichzeitig auf der Tribüne Bilder von Flocke machen. Zusätzlich wird für die ganz kleinen Besucher im Streichelzoo eine Großbildleinwand aufgestellt.

Update 1: Die ersten zaghaften Versuche ins Wasser zu kommen, werden unternommen. Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly betont gegenüber von N24, man wolle aus dem Tier keinen Popstar zu machen und wolle keine Übervermarktung.

Update 2: 15:20 Uhr Flocke ist das erste Mal ins Wasser gesprungen (worden…)

Update 3: Joe Groebel (Medienexperte) geht nicht von einer Infantinisierung der Gesellschaft aus. Man freut sich einfach über oberflächliche und entlastende Themen. Gegenüber n-tv betont er, dass so ein Ereignis wie Flocke die Gesellschaft eher zusammenschweißt oder sie zu entlasten. Man müsse Flocke nicht als Klimabotschafter herausstellen sondern könne einfach und alleine auf den schönen, putzigen und netten Eisbären verweisen.

Update 4: Der deutsche Marketing Experte Jon Christoph Berndt verdeutlicht gegenüber n-tv das relevant set des me too-products Flocke gegenüber seinem Mitbewerber Knut. Noch so ein buzz-word und ihr dürft Bingo rufen…

Update 5: Allen Tiergarten-Besuchern aus der Region Nürnberg/Fürth/Erlangen wird empfohlen sich die Eintrittskarten bereits online zu kaufen. Die Eintrittskarte gilt am Besuchstag als kostenlose Fahrkarte für den VGN im gesamten Einzugsgebiet. Die Karten können hier bestellt und ausgedruckt werden. Das BR-Interview mit Ulrich Maly wurde gerade unterbrochen, weil man auf den Flocke-Eiskratzer sowie weitere Merchandising-Produkte hinweisen musste.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.